Erfahrungsbericht "unbehindert miteinander" 2016 der neuen Volksbank-Auszubildenden

Erfahrungsbericht "unbehindert miteinander" 2016 der neuen Volksbank-Auszubildenden

Am 24.09.2016 beteiligten sich die neuen Auszubildenden der Volksbank Baden-Baden Rastatt an einem Sozialprojekt der „Lebenshilfe“.

Zusammen mit 150 anderen ehrenamtlichen Helfern trafen sie sich am Samstag morgen bei bestem Wetter, um für alte oder eingeschränkte Menschen Äpfel von ihren Äckern zu sammeln und zu ernten.

Treffpunkt hierbei waren die Murgtal-Werkstätten in Gaggenau. Um kurz vor 9:00 Uhr begann die Aktion. Begonnen wurde mit einer Begrüßung und einer Einteilung in Gruppen. Insgesamt gab es zehn Gruppen, welche zwischen 10 und 15 Personen groß waren. Diese zehn Gruppen wurden in Konvois auf verschiedene Äcker in der örtlichen Umgebung geschickt.

Dort angekommen begann man Stück für Stück die Apfelbäume abzuernten und gefallenen Äpfel aufzulesen. Die Auszubildenden waren hierbei mit vollem Engagement beteiligt.

Jede Gruppe bekam mehrere Grundstücke zum abernten, so dass nachdem man mit einem fertig war man direkt zum nächsten fuhr. Das pflücken und verladen der Äpfel ging sehr zügig und locker von statten, da jeder Hand in Hand arbeitete und die Stimmung ausgesprochen gut war. Gegen 13 Uhr näherte sich die Mittagspause, so dass die Gruppen begannen ihre Arbeit zu beenden um sich zum gemeinsamen Mittagsessen in Gaggenau einzufinden. Auch hier war die Stimmung sehr locker und lebhaft. Und es kam zu sehr guten und interessanten Gesprächen.

Für die Auszubildenden der Volksbank war dieser Tag eine schöne Erinnerung und ein Erlebnis welches sie gerne an den nächsten Jahrgang weiterempfehlen.

Oberhagemann, Jens